Dr. Wolfgang Obernosterer
† Jan. 8, 2023 (77 Jahre)
Städtischer Friedhof Lienz
Kondolenz verfassen

Lieber Herr Dr. O.
Dr. O. durften wird dich liebevoll in der Liebburg nennen. Viele Jahre haben wir dort gemeinsam gearbeitet.
Immer ist das Wohl der Lienzer Bürger im Mittelpunkt deiner Überlegungen gestanden. Ständig hast du deine Vorgangsweise reflektiert und hinterfragt, ob sie wohl die Beste für die Einwohner von Lienz ist. In dem Sinne hast du das Stadtamt über 30 Jahre geführt und deine unverwechselbare Handschrift hinterlassen. Stets die unzähligen Vorhaben der Stadt Lienz im Überblick behaltend, hast du immer die Auswirkungen deiner Entscheidungen für die nächsten Jahre, ja Jahrzehnte, mitbedacht. Vorausschauend und zukunftsorientiert war deine Arbeitsweise.
Deinen Mitarbeitern warst du ein guter Chef und wir sind dir treu zur Seite gestanden. Wir wussten, dass du hinter uns stehst, hast uns stets gefördert und verteidigt und dich im Falle schützend vor uns gestellt. Niemals hast du dich selbst in den Vordergrund gedrängt. Wenn etwas gut gelungen ist, hat ein Mitarbeiter das Lob dafür erhalten, hat etwas weniger gut funktioniert, hast du diese vermeintliche Schuld auf dich genommen.
Seit deinem Ausscheiden in den wohlverdienten Ruhestand, fehlt neben deiner einzigartigen Persönlichkeit, auch der Zigarrenduft in den Räumen der Liebburg. Hat dich jemand in dem weitläufigen Haus gesucht, ist er diesem Geruch gefolgt und hat dich in einem Besprechungsraum oder im Büro eines Mitarbeiters vertieft in ein Fachgespräch gefunden. Es war eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und großem gegenseitigem Respekt.
Nicht mehr oft bist du in deinem Ruhestand in die Liebburg gekommen, aber einmal im Jahr, einige Tage vor Weihnachten, bist du immer gekommen und hast deinen engsten Mitarbeitern ein kleines Präsent gebracht. Die Freude über das Wiedersehen war stets groß und die Gespräche herzlich und voller Wertschätzung. Danke dafür.

Möge dir, lieber Herr Dr. O. alles Gute, das du deinen Mitarbeitern zuteilwerden hast lassen, tausendfach vergolten werden.

Erinnerungen an Wolfgang.

Auf Grund seiner fachlichen Kompetenz war es einem kleinen Verein möglich, ein großes Vorhaben, nämlich die Revitalisierung des 1871 in den Betrieb genommenen Heizhauses der ehemaligen k.k.privilegierten Südbahn-Gesellschaft zu realisieren.

Seine ruhige Art, seine Hilfsbereitschaft und Freundschaft wussten wir zu schätzen und wir bedanken uns posthum.

Josef Steiber, Klaus Ladinig, Felizian Krenn, Walter Hauser und Roland Domanig

Wenn das Leben uns mit seiner unbegreiflichen Endlichkeit konfrontiert, bleibt uns nur die Erinnerung als Trost in diesen
traurigen Stunden.
Lieber Naggi, danke für deine Freundschaft und die schönen und geistreichen Stunden
mit dir und im Kreis deiner Familie.
Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt der
Trauerfamilie.
Lieber Freund, lebe wohl !
Hannes Neuhold mit Familie

Lieber Naggi.
Danke möchte ich sagen, für unseres Jahrzehnte langes freundschaftliches Miteinander. Deine Herzlichkeit, Dein Humor
und Dein ausgezeichnetes Schachspiel haben Dich geprägt.
Dir liebe Lisi mit Familien, wir trauern mit Euch.
Gretl und Raimund

Lieber Naggi,
Nachhaltigkeit ist unwiederbringlich mit deiner Person verbunden. Als Gründungsmitglied unseres Vereines hast du über Jahrzehnte wesentlich die finanziellen Geschicke mitgetragen und so auch am Aufbau des Eisenbahnmuseums mitgewirkt.
Wir danken dir für deine ausgleichende, liebevolle Art in der du den Verein unterstützt hast.
Signal Hp1 frei für deine letzte Fahrt.
Im Namen des Vorstandes Sonja Notdurfter Obfrau der Eisenbahnfreunde in Lienz

Mein aufrichtiges Beileid !

Lieber Herr Dr. Obernosterer!
Wahrscheinlich werden Sie sich nun mit P. Basilius Bric lange darüber unterhalten, wie viel Gutes Ihre Zusammenarbeit bei der alten Stadtbücherei im Franziskanerkloster, weit über Osttirol hinaus, bewirkt hat. Jeden Jänner haben Sie sich getroffen, um neue Zahlen zu verhandeln. Auch wenn die Meinungen dazu oft unterschiedlich waren, war seine Dankbarkeit sehr groß. So wie meine und jene der Menschen aller Altersstufen, deren Leben durch das Angebot unterhaltsamer und klüger geworden ist.

In herzlicher Erinnerung. Elisabeth Ziegler-Duregger